Die ganze Welt des Steuerwissens

SteuerGo FAQs

 


Feldhilfe: (2021) Grad der Behinderung (GdB)

Dieser Text bezieht sich auf die Steuererklärung 2021 online. Die Version die für die Steuererklärung 2022 online finden Sie unter:
(2022): Grad der Behinderung (GdB)

Geben Sie hier den Grad der Behinderung (GdB, max. 100) an.

Hat sich der Grad Ihrer Behinderung im Veranlagungsjahr 2021 verändert, geben Sie den höchsten Grad der Behinderung an, der vorgelegen hat.

Zum Nachweis legen Sie dem Finanzamt folgende Belege vor, falls diese nicht bereits in den Vorjahren eingereicht wurden:

  • Schwerbehindertenausweis oder
  • Rentenbescheid des Versorgungsamtes oder
  • Bescheid der Pflegekasse über den Pflegegrad 4 oder 5

Ist bei Ihnen ein Grad der Behinderung von weniger als 50, aber mindestens 20 festgestellt worden, dürfen Sie den Nachweis der Behinderung durch den Rentenbescheid des Versorgungsamtes oder eines Trägers der gesetzlichen Unfallversicherung oder - bei Beamten, die Unfallruhegeld beziehen - durch einen Bescheid ihrer Behörde erbringen.

Aufgrund dieser Angaben wird der Behindertenpauschbetrag durch SteuerGo ermittelt.