Starten Sie jetzt Ihre
 Steuererklärung 
für 2020

Der einfache Weg, Ihre Steuererklärung zu erledigen

Registrieren Sie sich und entdecken Sie wie einfach Sie online
Ihre Steuerrückerstattung vom Finanzamt erhalten.

SteuerGo SteuerGo

Starten Sie jetzt Ihre  Steuererklärung  für 2020

 

Vorteile

Erreichen Sie mehr mit SteuerGo

SteuerGo ist der einfache Weg, Ihre jährliche Steuererklärung online zu erstellen und abzugeben. Egal, ob Lohnsteuer, Kapitalerträge oder Kinderbetreuungskosten, SteuerGo hilft zu viel gezahlte Einkommensteuern zu sichern.

Bewertungen

  •        

    es gibt nichts zu meckern

    Torsten W.
    aus Leipzig 13.04.2021 um 01:50

  •        

    Bei Suche nach Stichwörtern - etwa Rürupp - fehlen direkte Verweise in die Eingabemasken. Hilfefunktion zu wenig formularbezogen.

    Helmer S.
    aus Leer 12.04.2021 um 21:39

  •        

    Habe die letzten Jahre meine Einkommensteuer mit SteuerGo bearbeitet. Bin von der einfachen und guten Software begeistert.

    Peter H.
    aus Hamburg 12.04.2021 um 19:14

  •        

    Keine Steuererklärung ist einfach

    Brigitta M.
    aus Berlin 12.04.2021 um 18:00

  •        

    Superschnell, einfache Bedienung. Super Lösung.

    Rüdiger P.
    aus Lübeck 12.04.2021 um 17:47

  •        

    Tipps sind mit dabei, ansonsten alles leicht verständlich.

    Kristin K.
    aus Leipzig 12.04.2021 um 16:49

  •        

    Ich habe SteuerGo schön öfter verwendet und bin sehr zufrieden.

    Alexander J.
    aus Rotenburg 12.04.2021 um 16:25

  •        

    Alles sehr einfach auszufüllen

    Wolfgang H.
    aus Lippstadt 12.04.2021 um 14:34

  •        

    Steuererklärung sehr einfach mit vielen Tipps

    Fred Jochen L.
    aus Frankfurt (Oder) 12.04.2021 um 11:25

  •        

    Toller Kundenservice und ein selbsterklärendes programm

    Thomas K.
    aus Solingen 12.04.2021 um 10:47

BankingCheck.de Award 2020 BankingCheck.de Award 2019
 

 

Blog

Steuerwissen

 

  • FSJ: Kein Kindergeld bei Unterbrechung wegen Krankheit

    Leisten Kinder nach ihrer Vollzeitschulpflicht ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr (FSJ) oder bestimmte andere Freiwilligendienste, haben Eltern während dieser Zeit Anspruch auf Kindergeld. Und nicht nur diese Zeit, sondern auch die Übergangszeit davor und danach ist grundsätzlich durch Kindergeld begünstigt – vorausgesetzt, die Übergangszeit dauert nicht länger als vier volle Monate.

    weiter

  • Pauschalbesteuerung für Dienstwagen zur Nachzahlung führen

    Arbeitnehmer, die einen Dienstwagen auch privat nutzen dürfen, müssen den Privatanteil entweder nach der Ein-Prozent-Regel oder nach der Fahrtenbuchmethode versteuern. Bei der Pauschalbesteuerung werden monatlich 1 % des Listenpreises des Kfz als Privatanteil versteuert.

    weiter

  • Arbeitgeberleistungen: „Fahrzeugwerbung“ steht komplett vor dem Aus

    Bringt der Arbeitnehmer einen Werbeaufkleber des Arbeitgebers an seinem privaten Pkw an und erhält er dafür von seinem Arbeitgeber eine Vergütung für die „Fahrzeugwerbung“, so handelt es sich nicht um Arbeitslohn, sondern um sonstige Einkünfte i.S.

    weiter

  • Einzelfragen zur Sofortabschreibung für PCs und Notebooks

    Die Finanzverwaltung hat verfügt, dass die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von Computer-Hardware und Anwendersoftware generell ein Jahr beträgt, wenn Geräte oder Lizenzen seit dem 1. Januar 2021 erworben worden sind oder noch werden.

    weiter

  • Das „Dritte Corona-Steuerhilfegesetz“ tritt in Kraft

    Die Regierungskoalition hat sich auf weitere steuerliche Entlastungen im Zuge der Corona-Pandemie verständigt. Der Bundestag und der Bundesrat haben dem dritten Ge­setz zur Um­set­zung steu­er­li­cher Hilfs­maß­nah­men zur Be­wäl­ti­gung der Co­ro­na-Kri­se (Drit­tes Co­ro­na-Steu­er­hil­fe­ge­setz) zugestimmt.

    weiter

  • Realsplitting: Wohnungsüberlassung als abzugsfähige Unterhaltsleistung

    Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder getrennt lebenden Ehegatten können bis zu 13.805 Euro als Sonderausgaben abgesetzt werden, sofern der Empfänger hierzu seine Zustimmung erteilt. Denn im Gegenzug muss er den gleichen Betrag als sonstige Einkünfte versteuern (Realsplitting nach § 10 Abs.

    weiter

  • Berufskrankheit: Anerkennung einer Covid-19-Erkrankung

    Der Ärztliche Sachverständigenbeirat Berufskrankheiten beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat festgestellt, dass eine Anerkennung von Covid-19 Erkrankungen als Berufskrankheit bei Personen möglich ist, die im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig sind (BMAS vom 7.1.2021).

    weiter

  • Grundsicherung: Neuer Rentenfreibetrag im Alter

    Menschen, die nach Erreichen der Regelaltersgrenze (65 Jahre plus x Monate) oder aufgrund einer dauerhaften Erwerbsminderung ihren eigenen Lebensunterhalt nicht bestreiten können, haben beim Sozialamt Anspruch auf Grundsicherung im Alter bzw.

    weiter

  • Pflegezusatzversicherung: Einkommensunabhängige Förderung

    Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen nicht aus, um im Fall der Pflegebedürftigkeit die tatsächlichen Kosten zu decken. Daher ist eine private Pflegezusatzversicherung eine notwendige und sinnvolle Ergänzung.

    weiter

  • Einnahmen-Überschussrechnung: Umsatzsteuer ist Einnahme und Ausgabe

    Viele Gewerbetreibende und Freiberufler ermitteln ihren Gewinn mittels Einnahmen-Überschussrechnung (§ 4 Abs.3 EStG). Etwas vereinfacht ausgedrückt wird das Geld, das eingeht, im Zeitpunkt des Zuflusses als Einnahme und das Geld, das herausgeht, bei Abfluss als Ausgabe verbucht (§ 11 EStG).

    weiter

  • FSJ: Kein Kindergeld bei Unterbrechung wegen Krankheit

    Leisten Kinder nach ihrer Vollzeitschulpflicht ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr (FSJ) oder bestimmte andere Freiwilligendienste, haben Eltern während dieser Zeit Anspruch auf Kindergeld. Und nicht nur diese Zeit, sondern auch die Übergangszeit davor und danach ist grundsätzlich durch Kindergeld begünstigt – vorausgesetzt, die Übergangszeit dauert nicht länger als vier volle Monate.

    weiter

    Pauschalbesteuerung für Dienstwagen zur Nachzahlung führen

    Arbeitnehmer, die einen Dienstwagen auch privat nutzen dürfen, müssen den Privatanteil entweder nach der Ein-Prozent-Regel oder nach der Fahrtenbuchmethode versteuern. Bei der Pauschalbesteuerung werden monatlich 1 % des Listenpreises des Kfz als Privatanteil versteuert.

    weiter

  • Arbeitgeberleistungen: „Fahrzeugwerbung“ steht komplett vor dem Aus

    Bringt der Arbeitnehmer einen Werbeaufkleber des Arbeitgebers an seinem privaten Pkw an und erhält er dafür von seinem Arbeitgeber eine Vergütung für die „Fahrzeugwerbung“, so handelt es sich nicht um Arbeitslohn, sondern um sonstige Einkünfte i.S.

    weiter

    Einzelfragen zur Sofortabschreibung für PCs und Notebooks

    Die Finanzverwaltung hat verfügt, dass die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von Computer-Hardware und Anwendersoftware generell ein Jahr beträgt, wenn Geräte oder Lizenzen seit dem 1. Januar 2021 erworben worden sind oder noch werden.

    weiter

  • Das „Dritte Corona-Steuerhilfegesetz“ tritt in Kraft

    Die Regierungskoalition hat sich auf weitere steuerliche Entlastungen im Zuge der Corona-Pandemie verständigt. Der Bundestag und der Bundesrat haben dem dritten Ge­setz zur Um­set­zung steu­er­li­cher Hilfs­maß­nah­men zur Be­wäl­ti­gung der Co­ro­na-Kri­se (Drit­tes Co­ro­na-Steu­er­hil­fe­ge­setz) zugestimmt.

    weiter

    Realsplitting: Wohnungsüberlassung als abzugsfähige Unterhaltsleistung

    Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder getrennt lebenden Ehegatten können bis zu 13.805 Euro als Sonderausgaben abgesetzt werden, sofern der Empfänger hierzu seine Zustimmung erteilt. Denn im Gegenzug muss er den gleichen Betrag als sonstige Einkünfte versteuern (Realsplitting nach § 10 Abs.

    weiter

  • Berufskrankheit: Anerkennung einer Covid-19-Erkrankung

    Der Ärztliche Sachverständigenbeirat Berufskrankheiten beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat festgestellt, dass eine Anerkennung von Covid-19 Erkrankungen als Berufskrankheit bei Personen möglich ist, die im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig sind (BMAS vom 7.1.2021).

    weiter

    Grundsicherung: Neuer Rentenfreibetrag im Alter

    Menschen, die nach Erreichen der Regelaltersgrenze (65 Jahre plus x Monate) oder aufgrund einer dauerhaften Erwerbsminderung ihren eigenen Lebensunterhalt nicht bestreiten können, haben beim Sozialamt Anspruch auf Grundsicherung im Alter bzw.

    weiter

  • Pflegezusatzversicherung: Einkommensunabhängige Förderung

    Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen nicht aus, um im Fall der Pflegebedürftigkeit die tatsächlichen Kosten zu decken. Daher ist eine private Pflegezusatzversicherung eine notwendige und sinnvolle Ergänzung.

    weiter

    Einnahmen-Überschussrechnung: Umsatzsteuer ist Einnahme und Ausgabe

    Viele Gewerbetreibende und Freiberufler ermitteln ihren Gewinn mittels Einnahmen-Überschussrechnung (§ 4 Abs.3 EStG). Etwas vereinfacht ausgedrückt wird das Geld, das eingeht, im Zeitpunkt des Zuflusses als Einnahme und das Geld, das herausgeht, bei Abfluss als Ausgabe verbucht (§ 11 EStG).

    weiter

Daten einfach eingeben

SteuerGo bietet Ihnen alles, um Ihre Angaben richtig und sicher einzutragen. Mit dem einfachen Online-Formular starten Sie sofort und behalten immer den Überblick, von persönlichen Angaben bis zu wertvollen Steuertipps.

Steuererklärung sicher abgeben

Alle Angaben werden automatisch auf Richtigkeit und Plausibilität geprüft. Danach übermitteln Sie mit SteuerGo Ihre Steuererklärung sicher an das Finanzamt. Den späteren Steuerbescheid vom Finanzamt prüfen Sie ganz leicht mit SteuerGo.

Überall online bearbeiten

Nutzen Sie SteuerGo auf all Ihren Geräten mit Webbrowser – Windows, Mac, Linux, iPhone, iPad und Android – damit Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Eingaben und Steuererklärungen und -bescheide haben. Bald auch als App für Tablets und Smartphones.

 

Presse

Unter anderem bekannt aus:

ComputerBild
Die Nutzung von SteuerGo ist selbsterklärend. Rechts vom Eingabebereich erscheinen Erläuterungen und Tipps zur gewählten Option. ComputerBild (07/2020)
Chip
[...] mit Hilfen ordentlich ausgestattet und für mittelschwere Fälle geeignet. Chip (04/2020)
Finanztip
Eine Alternative [...] ist Steuergo Plus, das wir erstmals empfehlen. [...] Klar strukturiert und aufgeräumt. Finanztip (05/2018)
PC Magazin
NTV
PCgo
PC-Welt
Macwelt
CT

 

Leistung

Alles, was Sie für Ihre Steuererklärung brauchen:

Kostenloser Test

Erst bei Abgabe der Steuererklärung bezahlen

Keine Installation

Sofort starten: Ohne Download und Installation von Software, Updates

Leichte Dateneingabe

Interview mit einfachen Infotexten und Sofort-Berechnung der Rückerstattung

Übernahme der Vorjahresdaten

Aus vorherigen Steuererklärungen mit SteuerGo

Checkliste Steuerbelege

Die richtigen Belege mit der Steuererklärung abgeben und aufbewahren

Prüfung der Eingaben

Alle Daten werden auf Richtig- und Vollständigkeit geprüft

Persönliche Hilfe

Kundenservice per Telefon und E-Mail. Wochentags von 9 - 17 Uhr.

Vom Finanzamt bevorzugt

Online abgeben: Weniger Rückfragen und schnellere Erstattung

Individuelle Steuertipps

Tipps auf Basis Ihrer Angaben für eine maximale Rückerstattung