Die ganze Welt des Steuerwissens

SteuerGo FAQs

 


Feldhilfe: (2021) Veräußerungsgewinn

Dieser Text bezieht sich auf die Steuererklärung 2021 online. Die Version die für die Steuererklärung 2022 online finden Sie unter:
(2022): Veräußerungsgewinn

Tragen Sie hier den Veräußerungsgewinn ein.

Bei Inanspruchnahme des Veräußerungsfreibetrages bleibt ein Veräußerungsgewinn steuerfrei mit 45.000 Euro. Dieser Betrag vermindert sich allerdings, wenn der Veräußerungsgewinn höher ist als 136.000 Euro, und zwar um den übersteigenden Betrag. Also entfällt der Veräußerungsfreibetrag ab einem Veräußerungsgewinn von 181.000 Euro.

Der Veräußerungsfreibetrag wird nur unter bestimmten Bedingungen gewährt:

  • Sie müssen das 55. Lebensjahr vollendet haben oder dauernd berufsunfähig im sozialversicherungsrechtlichen Sinne sein.
  • Die Vergünstigungen können Sie nur einmal im Leben in Anspruch nehmen: den Veräußerungsfreibetrag gerechnet ab 1996, den ermäßigten Steuersatz gerechnet ab 2001.
  • Sie müssen die Vergünstigungen beantragen.

Hinweis: Wollen Sie den Veräußerungsfreibetrag nicht beantragen, z.B. weil Sie ihn für eine spätere Veräußerung aufsparen möchten, oder besteht die Voraussetzung für diese Vergünstigung nicht, z.B. weil Sie noch keine 55 Jahre alt oder nicht berufsunfähig sind, kann der Veräußerungsgewinn nach der Fünftelregelung steuerbegünstigt sein.