Kurzmitteilungen

1. Platz beim BankingCheck-Award 2021

 

Endlich haben wir es geschafft!

Wir sind Sieger in der Kategorie „Bester Digitaler Steuerberater“ beim BankingCheck und eKomi Award 2021. Mit 5,0 von fünf möglichen Punkten landet Steuergo.de nach zwei Jahren auf Platz zwei endlich auf dem ersten Platz der Nutzergunst.
Weiterlesen »

Kostenlose Steuerklärung, ein Preis: Wir werden noch transparenter und fairer

Seit über zehn Jahren sorgen wir dafür, dass unsere Kunden und Kundinnen das Beste aus Ihrer Steuererklärung herausholen und ganz legal Steuern sparen. Jedes Jahr werden wir dank unserer Nutzer und des tollen Teams dabei ein Stückchen besser.
Weiterlesen »

Auswertung von Steuergo.de: Nordrhein Westfalen startet als schnellstes ins Steuerjahr 2021

Die Finanzämter haben laut eigenen Angaben im März damit begonnen, die Steuererklärungen der Bundesbürger für das Steuerjahr 2020 zu bearbeiten. Vorher stand die für die Bearbeitung der Steuererklärungen notwendige Software den Finanzämtern nicht zur Verfügung.
Weiterlesen »

Corona-Zeit ist Steuer-Zeit: Kostenlose Steuererklärung gegen Langeweile

Schulen und Kitas bleiben wegen Corona geschlossen. Clubs bleiben geschlossen und Sportveranstaltungen fallen aus. Das öffentliche Leben kommt langsam zum Erliegen.  Was macht man in der auferlegten oder selbstgewählten Quarantäne? Vielleicht sollten Sie jetzt die nächste Steuererklärung vorbereiten! Um Ihnen die Arbeit zu versüßen, haben wir hier ein besonderes Geschenk: Sichern Sie sich als Neukunde bis zum 13.04.2020 unseren Gutschein #CoronaSteuer und zahlen für die erste Steuererklärung 0,00 Euro.

Gutschein-Bedingungen:

  • Eine Steuererklärung komplett kostenlos (statt 29,95 Euro)
  • Gutschein-Code bis 13.04.2020, 24:00 Uhr gültig
  • Für Neukunden

So lösen Sie den Gutschein #CoronaSteuer ein:

  1. Registrieren Sie sich unter https://www.steuergo.de/de/start/registrieren und  starten Sie eine Steuererklärung für ein beliebiges Steuerjahr
  2. Klicken Sie danach auf SteuerGo Plus bezahlen
  3. Lösen Sie den Gutschein #CoronaSteuer ein und schließen Sie den Bezahlvorgang ab.

Ihre Steuererklärung ist jetzt für die Abgabe freigeschaltet und kann jederzeit an das zuständige Finanzamt übermittelt werden.

 

c’t-Magazin: Steuererklärung: Guter Rat ist günstig

Etliche Arbeitnehmer müssen bis Ende Mai ihre Steuererklärung abgeben. Besonders günstige Hilfe finden sie bei Steuer-Webdiensten im Internet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben die Webdienste mächtig zugelegt: Die meisten können inzwischen weit mehr als nur einfache Steuerfälle bearbeiten, schreibt das Computermagazin c’t in der aktuellen Ausgabe 12/15.


Weiterlesen »

PC-Welt (05/2015): Steuern 2015

SteuerGo:

Die Bedienerführung ist übersichtlich und intuitiv aufgebaut. Die meisten Eingabefelder verfügen über zusätzliche Hilfetexte, zudem erhält man durch Eingabe eines Begriffs in der Suchfunktion die entsprechende Hilfestellung. Ein Benutzerhandbuch steht ebenfalls zur Verfügung.

(…)

SteuerGo wurde für die Nutzung auf Desktop-Rechnern optimiert, lässt sich aber auch gut auf Tablets bedienen.

com! (Heft 03/2014): Test: Steuersoftware 2014

SteuerGo ist Testsieger bei den Web-Applikationen.

Bewertung: „Anders als der Name vermuten lässt, beschränkt sich SteuerGo nicht auf Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit. Ein übersichtliches Interview leitet durch die Steuererklärung, verständliche Hilfetexte bieten weiterführende Infos. Auch auf den individuellen Steuerfall abgestimmte Steuertipps und ein Planspielmodus unterstützen den Anwender.“

PC-Magazin (Heft 01/2014): Steuerprogramme im Web: Steuererklärung online – 5 Tools für mehr Geld im Test

Bewertung:

Die Kür: Anhand Ihrer Angaben liefert SteuerGo.de Tipps zum Steuersparen. Ähnlich wie ein Steuerberater klopft die Software Ihr Leben auf weitere Sparmöglichkeiten ab. Anschließend können Sie sich Ihre Steuerersparnis ausrechnen lassen.

Die Software erläutert knapp und verständlich – und manchmal auch amüsant, welche Angaben zu machen sind.

Fazixt:

SteuerGo.de ist die richtige Software, wenn Sie in Ihrer Steuerklärung Einkünfte als Arbeitnehmer (Anlage N) […] angeben möchten.