Auswertung von lohnsteuer-kompakt.de: Das schnellste Finanzamt kommt aus Nordrhein-Westfalen

Schnellstes Finanzamt Deutschlands 2019

Auch im letzten Jahr hieß es wieder: Bis zum 31. Juli musste die Steuererklärung beim Finanzamt sein. Somit gab es für die Mitarbeiter im Finanzamt wieder viel zu tun. Nach Abgabe der Steuererklärung kann es den Bürgern gar nicht schnell genug gehen mit dem Steuerbescheid. Wie schnell die Steuererklärung bearbeitet wird, hängt stark davon ab, bei welchem Finanzamt man ist. Doch welches Finanzamt in Deutschland ist im vergangenen Jahr das schnellste oder gar das langsamste gewesen?

 

Bundesländer

Top: Der „Hingucker“ in 2019 war ganz klar das Bundesland Niedersachsen. Ganze 8,5 Tage schneller als im Vorjahr. Mit einer Bearbeitungszeit von 57,5 Tagen, sichert sich Niedersachsen den 11. Platz. Flop: Anders sieht es bei Thüringen aus, hier brauchte man für die Bearbeitung der Steuererklärung knapp vier Tage mehr. Somit rutscht Thüringen mit einer Bearbeitungsdauer von 61,5 Tagen dieses Jahr auf den letzten Platz.

Letztes Jahr noch auf dem 4. Platz, ist Nordrhein-Westfalen dieses Jahr an der Spitze der schnellsten Finanzämter Deutschlands. 47 Tage wartet der Steuerzahler hier durchschnittlich auf ihre Steuererklärung. Etwas schneller wie der Gewinner (Saarland) im Vorjahr.

 

Finanzämter

 

Aufsteiger 2019

Der Aufsteiger schlechthin war in diesem Jahr das Finanzamt Hersfeld-Rotenburg Verwaltungsstelle Bad Hersfeld in Hessen. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit wurde um beachtliche 32 Tage reduziert. Damit verlässt Waiblingen den 512. Platz aus dem Vorjahr und steigt auf den Platz 336 in der Gesamtliste auf.

Hervorzuheben sind aber vor allem die Werte des Gewinner-Finanzamtes Herne. Während der Erstplatzierte 2018 noch durchschnittlich 36,8 Tage für die Bearbeitung einer Steuererklärung benötigte, waren die Mitarbeiter dieses Jahr sogar ganze zehn Tage schneller.

 

Absteiger 2019

Einige Finanzämter können mit den Top-Bearbeitungszeiten einfach nicht mithalten. Im letzten Jahr auf Platz 46 in unserer Studie, rutscht das Finanzamt Rottweil Außenstelle Oberndorf im Bundesland Baden-Württemberg in diesem Jahr auf den Platz 514. Ganze 28,5 Tage mehr Zeit brauchen die Sachbearbeiter dort, um eine Steuererklärung zu bearbeiten.

Auf dem letzten Platz landet in diesem Jahr das Finanzamt Nördlingen Außenstelle Donauwörth. Hier wartet man knapp drei Monate (84,5 Tage) auf den Steuerbescheid. Der letzte Platz in diesem Jahr hat sich somit um fünf Tage gegenüber der Vorjahresauswertung verbessert. Letztes Jahr wartete man sogar 89,6 Tage auf den Steuerbescheid und die verdiente Steuererstattung.

Schnellstes Finanzamt 2019 | forium GmbH

Schnellstes Finanzamt 2019 | forium GmbH

Fazit:

Zusammengefasst können wir sagen, dass sich die Bearbeitungszeiten an der Spitze stark verändert haben zum Vorjahr. Hier gibt es zumindest bei den ersten beiden Plätzen deutliche Unterschiede, was die durchschnittliche Bearbeitungsdauer angeht. Diese liegt für eine Steuererklärung bei 54,7 Tagen für das gesamte Bundesgebiet. Damit konnten wir eine eindeutige Verbesserung gegenüber dem Vorjahr feststellen. 2018 lag die Bearbeitungszeit einer Steuererklärung mit 56,1 Tagen.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder